Ausbildung: Philosophie der Inkas

Inka-Curanderismo - Eine Reise in die schamanische Energiearbeit und die Philosophie der Quechua Indianer in Zusammenarbeit mit dem international bekannten Curandero Jaime Caso Villavicencio

Die schamanische Arbeit und das Eintauchen in die Inka-Tradition richten sich an alle, die eine tiefgreifende Begegnung mit sich selbst erfahren möchten und dabei das alte Wissen der Quechua Indianer erfahren und mehr darüber erlernen möchten.

Diese lehrreiche und intensive Zeit schafft Raum für Vertrauen, Kraft und Liebe in dir. Du wirst deinen Mitmenschen im privaten und beruflichen Umfeld mit einer positiveren und friedlicheren Präsenz begegnen und lernst, das erarbeitete und erfahrene Wissen in den Alltag zu integrieren.

Die Reise in die schamanische Energiearbeit umfasst zwölf Termine in der kleinen Gruppe von jeweils drei bis fünf Stunden. Sie wird erweitert mit den Zeremonien des international bekannten peruanischen Curandero Jaime Caso Villavicencio, der an vier  bis fünf Wochenenden in Bottrop sein wird. Das Ritual der Schwitzhütte und eine Reise nach Peru mit Jaime sind weitere Möglichkeiten, die Erfahrung zu erweitern.

Termine werden individuell festgelegt.


Ausbildungsinhalte

  • Philosophie der Quechua Indianer
  • Techniken aus der Inka Tradition
  • die Bedeutung des Atem
  • Arbeit mit den sieben Energien – die vier Elemente, die drei Welten
  • Arbeit mit den vier Krafttieren
  • Verwendung und Verständnis der Mesa (tragbarer Altar der Schamanen)
  • schamanische Sichtweise auf das Leben
  • Arbeit mit Steinen, Federn, Trommel, Räucherwerk
  • Schutz- und Reinigungsrituale
  • Despacho – ein Naturmandala, sichtbares Gebet
  • Ofrenda – Opfergabe für Mutter Erde
  • Feuerrituale
  • Ausbildung des Innersten (Intuition, Vertrauen, Wahrnehmung)
  • Arbeit in der Stille
  • eigene Heilgesänge erfahren
  • Leichtigkeit, Licht, Liebe, Freude und Dankbarkei erleben und geben

Jaime Caso Villavicencio

Geboren in Peru, wurde früh von den Ältesten seines Dorfes in die Heiltraditionen Südamerikas eingewiesen. Jaime wirkt seit mehr als 25 Jahren als Curandero. Er aktiviert mit traditionellen Ritualen der Inkas und spirituellen Übungen die Selbstheilungskräfte in uns und setzt die uns eigene Urkraft frei. Mit Humor, Liebe und Leichtigkeit vermittelt er uns das alte Wissen aus den Anden Perus in Verbindung mit den Themen der heutigen Zeit.